zurück zur Liste >>

ROTTNE F10D

ROTTNE F10D ist eine Weiterentwicklung des F10. Die Maschine ist stabil und wendig. Mit ihrer guten Spurhaltung garantiert sie maximale Sicherheit.

Die Kabine sorg für Komfort bei der Arbeit. Sie verfügt über eine Klimaanlage, Schalldämmung und einen Wärmeschrank für mitgebrachtes Essen.

ROTTNE F10B ist sehr servicefreundlich. Für Eingriffe und Kontrollen an Motor und Transmission werden die Motorhaube nach vorn und die Kabine zur Seite gekippt.

Ein Durchforstungsharvester mit idealen Eigenschaften für die Arbeit in engen Durchforstungsbeständen bzw. bei der kleineren Endnutzung.

ROTTNE F10B ist eine Weiterentwicklung unseres beliebten Durchforstungsforwarders F10 und bietet alle Merkmale, die einen soliden Durchforstungsforwarder ausmachen. Die Maschine besticht durch Stabilität, Wendigkeit und gute Spurhaltung. Die großen, niedrig angesetzten Fensterflächen der Kabine sorgen für hervorragende Sicht und beste Ergebnisse. Das Steuerungssystem ROTTNE D5 bietet die Möglichkeit persönlicher Einstellung und optimiert hierdurch die Arbeit.

Die Kabine mit der richtigen Kombination aus Komfort und Funktion schafft ein optimales Arbeitsumfeld. ROTTNE F10D lässt sich optional auch mit dem Kabinenaufhängungssystem COMFORT LINE ergänzen, das für eine weiche und stoßfreie Fahrt im Gelände sorgt.

Der Computer liefert detaillierte Informationen über die Tagesproduktion des Forwarders mit Koordinaten für die Position der Holzstapel an der Zugangsstraße. Zusätzlich können die Zeiten für Aufladen, Entladen, Abtransport, Service und Reparaturen etc. genau analysiert werden.

 

STARK - mit erhöhter Zugkraft

Erhöhte Zugkraft dank verbesserter Transmission

Im Vergleich zum Vorgänger F10 bietet der F10D eine wesentlich verbesserte Transmission. Ein voll beladener Forwarder F10D wiegt gute 21 Tonnen. Damit sich ein solches Schwergewicht im Wald auch an Hängen problemlos fortbewegen kann, sind große Kräfte erforderlich.

 

KABINE - mit größtem Komfort

Die neu entwickelte Kabine überzeugt durch ihr modernes Design, bei dessen Entwicklung der Fahrer im Mittelpunkt stand.

Die großen Fensterflächen in Kombination mit der niedrigen Instrumentenlinie sorgen für sehr gute Sicht - sowohl im Nahbereich als auch nach oben. Die Kabine weist volle Stehhöhe auf, ist geräumig und sorgt dank hervorragender Schalldämmung für angenehm niedrige Schallpegel. Mehrere Staufächer und ein Wärmeschrank für mitgebrachtes Essen sorgen für optimale Arbeitsbedingungen. Die Klimaanlage mit Filter für sowohl Frischluft als auch Umwälzluft verfügt über eine hohe Gebläsekapazität und 16 Lufteinlässe im unteren Bereich der Kabine sowie über verstellbare Ventilationsauslässe im Kabinendach. Die Kabine erfüllt und übertrifft die ergonomischen Sicherheitsanforderungen an Forstmaschinen. Zusätzlich lässt sich auch COMFORT LINE integrieren, ein einzigartiges Kabinenaufhängungssystem, das Stöße und Schläge reduziert sowie für ein weicheres Fahrverhalten im Gelände sorgt.

 

ROTTNE D5 - ein überlegenes Steuerungssystem

Das Maschinensteuerungssystem mit guter Übersicht über die Maschinenfunktionen

Das Maschinensteuerungssystem ROTTNE D5 mit integrierter CAN-Bus-Technologie steuert und überwacht Motor, Transmission und Kran. Es umfasst mehrere Steuerungseinheiten, die in der Nähe der zu steuernden Funktionen an der Maschine angeordnet sind und mit dem Hauptcomputer kommunizieren. Einstellung, Überwachung und Fehlersuche erfolgen über den in der Armlehne angebrachten Touchscreen. Auf Alarme wird der Fahrer über akustische und optische Signale sowie über Klartextmeldungen auf dem Display aufmerksam gemacht.

 

SERVICEFREUNDLICH

Hohe Servicefreundlichkeit ist ein wichtiger Faktor für eine gute und effiziente Holzproduktion.

Stillstandszeiten sind für Maschinenbesitzer kostspielig. Daher ist es wichtig, den Zeitaufwand für Wartung und Reparaturen zu minimieren. Beim Forwarder ROTTNE F10D sind innerhalb weniger Minuten alle Servicepunkte am Traktor zugänglich. Für Eingriffe und Kontrollen an Motor und Transmission werden die Motorhaube nach vorn und die Kabine zur Seite gekippt. Das vordere und hintere Bodenblech sind unter der Vorderachse mit Scharnieren befestigt und legen beim Absenken die gesamte Unterseite frei. Schwer zugängliche Schmiernippel sind mit Rohrverlängerungen versehen.

Die Technischen Daten als pdf-Datei finden Sie hier